Finanzblog

Gesundheit als Luxus? Die unfairen Kosten der Krankenversicherung für Selbstständige

Kritik an der Krankenversicherung für Selbstständige. Gesundheit gilt in unserer Gesellschaft als hohes Gut, doch wenn es um die Krankenversicherung für Selbständige geht, tauchen oft unerwartete Hürden und Kosten auf. Dieser Artikel beleuchtet, warum die Krankenversicherung für Selbstständige nicht nur eine finanzielle, sondern auch eine soziale Herausforderung darstellt.

Grundlagen: Unterschiede bei der Krankenversicherung für Selbstständige

Selbstständige in Deutschland stehen vor einer wichtigen Entscheidung: Soll der Versicherungsschutz über die freiwillige gesetzliche Krankenversicherung (GKV) oder über eine private Krankenversicherung (PKV) erfolgen? Dabei unterscheidet sich die freiwillige gesetzliche Krankenversicherung deutlich von der Pflichtversicherung, insbesondere in der Beitragsbemessung. Während in der Pflichtversicherung in erster Linie das Arbeitseinkommen herangezogen wird, fließen in der freiwilligen GKV verschiedene Einkommensarten in die Beitragsberechnung ein. Dies kann insbesondere für Selbständige mit unterschiedlichen Einkommensquellen zu einer komplexen und oft kostspieligen Angelegenheit werden. Weitere wichtige Informationen finden Sie in unserem Kurs Unternehmertum.

Finanzielle Belastung durch Mindestbeiträge bei der GKV Krankenversicherung für Selbstständige

Ein kritischer Punkt in der freiwilligen gesetzlichen Krankenversicherung sind die Mindestbeiträge. Für Selbstständige bedeutet dies, dass sie unabhängig von ihrem tatsächlichen Einkommen einen festgelegten Mindestbeitrag zahlen müssen. Gerade in den ersten Jahren der Selbstständigkeit, in denen das Einkommen oft noch gering und unregelmäßig ist, können diese Beiträge zu einer erheblichen finanziellen Belastung werden.

Immobilien | Unternehmertum | Aktien & ETFs

Finanzielle Freiheit durch Selbstständigkeit & Unternehmertum

Private Krankenversicherung: Vorteile und Risiken

Die private Krankenversicherung erscheint auf den ersten Blick als attraktive Alternative zur gesetzlichen Krankenversicherung. Sie lockt mit individuellen Tarifen und oft umfangreicheren Leistungen. Allerdings gibt es keine Familienversicherung – Partner und Kinder müssen separat versichert werden, was zu erheblichen Mehrkosten führen kann. Ein weiterer Nachteil: Mit zunehmendem Alter können die Beiträge stark ansteigen, was im Alter zu finanziellen Engpässen führen kann.

Empfehlung zu Krankenversicherung für Selbstständige

Die Wahl der richtigen Krankenversicherung ist für Selbständige eine Entscheidung von großer Tragweite. Aufgrund der individuellen Situation ist es schwierig, eine allgemeine Empfehlung auszusprechen. Es gibt jedoch einige grundsätzliche Überlegungen und Strategien, die Selbstständigen helfen können, die für ihre Situation beste Entscheidung zu treffen.

Bedeutung finanzieller Reserven für die Krankenversicherung für Selbstständige

Zunächst ist es wichtig, von Anfang an finanzielle Rücklagen speziell für die Krankenversicherung zu bilden. Dies ist besonders wichtig, um die oft hohen Mindestbeiträge in der Anfangsphase der Selbstständigkeit abdecken zu können. Eine gute Finanzplanung hilft, zukünftige Belastungen zu minimieren und gibt Sicherheit in Zeiten schwankender Einkommen.

Freiwillige gesetzliche Krankenversicherung für Familien

Für Selbstständige mit Familie empfiehlt sich oft die freiwillige gesetzliche Krankenversicherung (GKV). Der Vorteil liegt hier in der Familienversicherung, die es ermöglicht, Ehepartner und Kinder ohne Zusatzbeitrag mitzuversichern, solange bestimmte Einkommensgrenzen nicht überschritten werden. Darüber hinaus können Selbstständige ihren Versicherungsschutz durch Zusatzversicherungen erweitern, um Leistungen zu erhalten, die in der gesetzlichen Krankenversicherung nicht enthalten sind.

Beispiel und Empfehlung: Krankenversicherung für Selbstständige

Als Beispiel soll ein Selbständiger ohne Familie dienen. In diesem Fall könnte die private Krankenversicherung (PKV) attraktiver sein, vor allem, wenn die Person jünger und gesund ist. Die PKV bietet oft umfassendere Leistungen und einen schnelleren Zugang zu Fachärzten. Allerdings sollte diese Entscheidung gut überlegt sein, da ein Wechsel zurück in die GKV oft schwierig ist und die Beiträge in der PKV im Alter deutlich steigen können.

Abschließende Empfehlung zur Krankenversicherung für Selbstständige

Meine generelle Empfehlung lautet, das Thema Krankenversicherung nicht zu vernachlässigen und sich intensiv mit den Möglichkeiten auseinanderzusetzen. Es ist ratsam, sich professionell beraten zu lassen, um alle individuellen Faktoren – wie Alter, Gesundheitszustand, Familienstand und Einkommenssituation – in die Entscheidung einfließen zu lassen. Eine gut durchdachte Entscheidung in dieser wichtigen Frage kann langfristig große Vorteile bringen, sowohl in finanzieller als auch in gesundheitlicher Hinsicht.

GKV versus PKV: Ein System in der Diskussion

Diese unterschiedlichen Systeme – gesetzliche und private Krankenversicherung – werfen Fragen auf. Ist es sinnvoll, die Trennung zwischen GKV und PKV beizubehalten oder wäre eine einheitliche Krankenversicherung mit der Möglichkeit von Zusatzversicherungen für alle Bürger die gerechtere Lösung? Diese Frage betrifft nicht nur die Selbständigen, sondern die gesamte Gesellschaft und bedarf einer intensiven Diskussion.

Persönliche Ansichten und Erfahrungen

Als Finanzexperte und Beobachter des Gesundheitssystems habe ich zahlreiche Fälle erlebt, in denen Selbstständige mit den Herausforderungen der Krankenversicherung zu kämpfen hatten. Die Unsicherheit und finanzielle Instabilität in den ersten Jahren der Selbständigkeit kann durch hohe Krankenversicherungsbeiträge noch verstärkt werden. Ebenso problematisch ist die Situation im Alter, wenn die Beiträge für die private Krankenversicherung oft unerschwinglich werden.

Fazit zu Krankenversicherung für Selbstständige: Forderung nach mehr Gerechtigkeit

Die Krankenversicherung für Selbstständige in Deutschland bedarf einer kritischen Überprüfung und Anpassung. Dabei geht es nicht nur um finanzielle Aspekte, sondern um grundsätzliche Fragen der sozialen Gerechtigkeit und Gleichbehandlung. Eine Gesellschaft, die Gesundheit als Luxusgut behandelt, läuft Gefahr, die Grundwerte Gleichheit und Solidarität zu untergraben. Es ist an der Zeit, dass Politik, Gesundheitswesen und Gesellschaft gemeinsam nach Lösungen suchen, die allen Bürgern, unabhängig von ihrem beruflichen Status, eine gerechte und bezahlbare Gesundheitsversorgung ermöglichen.

Komplettpaket zur finanziellen Freiheit

Der Lernkurs „Unternehmertum“ bietet weit mehr als einen Einblick in die Welt der Versicherungen; er ist eine wahre Fundgrube an hilfreichen Tipps und Strategien für (angehende) Unternehmer. Reichtum und Wohlstand werden bekanntlich selten geschenkt – von Erbschaften und Glücksfällen einmal abgesehen. Sie sind vielmehr das Ergebnis harter Arbeit und kluger Entscheidungen.

Das Komplettpaket konzentriert sich auf die drei Säulen des finanziellen Erfolgs: Unternehmertum, Immobilieninvestitionen sowie Aktien und ETFs. Diese Bereiche sind entscheidend, um die Chancen auf finanzielle Unabhängigkeit und Wohlstand zu erhöhen. Ich empfehle daher dringend, das komplette Kurspaket zu erwerben. In diesen Kursen werden alle genannten Themen umfassend behandelt, so dass Sie ein solides Fundament für Ihren Weg zum finanziellen Erfolg legen können.

Firma im Ausland gründen

Diesen Artikel teilen!

Published On: 13. Februar 2024Categories: Finanzen, Unternehmertum
Vier Lernkurse
Kurse FinanzWeitblick

Komplettkurs zum Hammerpreis!

2024
Finanzielle Freiheit
FinanzWeitblick

Wohlstand & Reichtum